Menu

TSV EBE Forst United - PSV München 28:17 (16:6)

Damen I / 03.02.2018 / BZOL

Wir verlieren nicht gern, aber am liebsten Zusammen...

Vergangenen Samstag stand das Topspiel der Liga gegen Forst United an. Die Gegner mit zwei Spielen weniger, aber einen besseren Punkteverhältnis gegen uns, den offizielen zweiten. Dem Sieger stand vorerst die Tabellenführung zu. Aufgrund des Hinspiels wussten wir um die Favoritenrolle des Gegner, wollten aber dennoch frei aufspielen und uns gut präsentieren. Und einfach sehen was passiert.

Die Stimmung auf der Bank war optimal, alle waren heiß und auch unsere zahlreich mitgereisten Fans präsentierten sich lautstark. In den ersten Momenten des Spiels waren wir hellwach, die Abwehr war agressiv und kompakt. Ein deutlicher Schritt nach vorne im Gegensatz zu den vergangenen Spielen gegen Unterhaching und Brannenburg. Vorne erwarteten uns die Gegner mit einer offensiven 3-2-1 Deckung. Doch mit zwei schönen Pässen von unserer Mittespielerin überwanden wir diese.

Jedes Tor und jede weitere gute Aktion wurde lautstark von unserer Bank bejubelt. Doch nach und nach taten wir uns immer schwerer den freien Mitspieler zu finden. Wurde er jedoch gefunden, konnten die Chancen zu wenig genutzt werden. Im Gegenzug kam der gegnerische Angriff immer besser ins Rollen. Weder unsere Abwehr noch unser Torhüter fanden ein Mittel gegen die Würfe der Rückraumspieler. So zog Forst deutlich davon. Mit einem Rückstand von 16:6 ging es in die Kabine.

Trotz des deutlichen Rückstands waren wir weiterhin bereit uns gut zu verkaufen. Wir nahmen uns vor mehr Bewegung in das Angriffsspiel zu bringen und noch mal zum Gegner aufzuschließen. Immer wieder gelangen uns gute Phasen im Spiel, in denen wir mehrere Tore werfen und den Gegner in der Abwehr vor Aufgaben stellen konnten. Doch leider waren diese Phasen viel zu kurz. Zu schnell unterliefen uns wieder zu viele Fehler und die Chancenverwertung war ein Problem. So konnten wir Forst nie gefährlich werden und verloren mit 28:17.

Positiv aus dem Spiel nehmen wir mit, dass wir trotz vieler Rückschläge immer als Team agiert haben und in Punkto Stimmung und Teamgeist uns nichts vor werfern können. Wir gewinnen gemeinsam und wir verlieren genauso gemeinsam. Glückwunsch an den Gegner für den verdienten Sieg.

Ein rießen Dankeschön an die vielen Fans!!!

Für uns geht es erst am 24.02. weiter. Wir empfangen die punktgleichen Mädels aus Grafing. Also steht gleich das nächste Top Spiel an. Anwurf ist um 18:15 Uhr.