Menu

PSV München - SV München Laim II 26:26 (13:15)

Damen I / 01.12.2018 / BZOL

Krimi Teil 2....

Bei unserem letztem Heimspiel vor der Winterpause empfingen wir den SV München Laim II. Das Spiel startete sehr ausgeglichen. Beide Teams ließen Chancen liegen und so stand es nach den ersten 10 min. 4:4. In den darauf folgenden 10 min. agierten wir konzentriert und konnten uns vor allem auch dank unserer Torhüter ein wenig absetzen.
Doch dann verließ uns die Konzentration und durch zwei-drei schnelle Angriffe konnte Laim wieder ausgleichen. Wir nahmen sofort die Auszeit und erhielten die klare Ansage: „Sofort zurück laufen!“.

Aber trotz der ermahnenden Ansage konnten wir nicht verhindern, dass Laim mit einer 13:15 Führung in die Halbzeit ging. Hoch motiviert starteten wir trotz Rückstand in die zweite Halbzeit und konnten uns so wieder heran kämpfen. Doch durch einige unglückliche Situationen konnte Laim sich eine 3-Tore Führung erarbeiten und so stand es knapp 4 Minuten vor Schluss noch 23:26. Danach begann ein echter Samstagabend-Handball-Krimi.

Als Josi zum Überlauf startete kam die Torhüterin von Laim weit aus dem Torraum raus. Foul – Rote Karte – 7Meter. Jogi verwandelte den 7Meter: 25:26, auf der Uhr noch 49 Sekunden. In doppelter Überzahl und dank offensiver Abwehr konnten wir den Ball gewinnen. Wir starteten zum letzten Angriff. 4 Sekunden vor Schluss setzte Caro zum Wurf an – behielt die Nerven und traf!!! So endete das Spiel trotz einiger Fehler und oftmals von Pech begleitet, mit 26:26 doch noch versöhnlich für uns.