Auch wenn es sich bei Judo um eine Einzelsportart handelt, finden Mannschaftswettbewerbe statt. Wie in vielen anderen Einzelsportarten auch, sind gerade diese Mannschaftswettbewerbe das "Salz in der Suppe". Das Mitfiebern und Anfeuern der Mannschaftskollegen und das gemeinsame Feiern eines errungenen Mannschafts-Sieges bleiben häufig stärker in Erinnerung wie der Erfolg bei einem Einzelturnier. Im normalen Wettkampfbetrieb besteht eine Judomannschaft aus 5 - 7 Kämpfern der selben Altersklasse und Geschlecht, unterteilt in verschiedene Gewichtsklassen.
In der U12 (Kinder 10-11 Jahre), U15 (Kinder 12-14 Jahre) und U18 (Jugendliche 15-17 Jahre)  finden die Wettkämpfe einmal jährlich beginnend mit den Münchner Meisterschaften bis hin zu den Deutschen Meisterschaften (U15 und U18) statt. Eine Sonderform des Mannschaftswettkampfes im Jugendbereich stellt die Jugendliga dar. Hier kämpfen 15 Kinder von 8 bis 14 Jahren gegen 5 bis 7 andere Mannschaften aus dem Bezirk München im "Ligabetrieb". Diese Kämpfe finden zu den üblichen Trainingszeiten unter der Woche statt. Bei den Erwachsenen finden die Wettkämpde grundsätzlich im "Ligabetrieb" auf unterschiedlichen Leistungsebenen statt.